Walzentrockner / Vakuum-Zweiwalzentrockner

Allgemein

Obgleich mittels des Zweiwalzentrockners beliebig dünnflüssige Produkte verarbeitbar sind, wird man aus Gründen der Wirtschaftlichkeit seine Anwendung auf ein möglichst weit vorkonzentriertes Produkt beschränken, das in dickflüssiger, dickbreiiger bis steifpastöser Form vorliegen darf. Hierzu sind vorgeschaltete Anlagen zur Vorverdampfung zielführend.

Funktionsweise

Das Funktionsprinzip beruht auf 2 beheizten und gegenläufig drehenden Walzen, die das Produkt gewissermaßen gegeneinander aufwalzen. Die Produktzufuhr erfolgt von oben. Das Produkt verteilt sich gleichmäßig im sogenannten Walzenspalt und wird durch einen Einfüllkasten mit Herzstücken in entsprechender Position gehalten. Durch die Drehbewegung wird ein Produktfilm auf den Walzen erzeugt. Veränderbarer Walzenspalt, Drehgeschwindigkeit, Walzenumfang und –temperatur, sowie Grad des Vakuums stehen in unmittelbarer Abhängigkeit und haben direkten Einfluss auf die Trocknungsgeschwindigkeit und das Trocknungsergebnis. Die beiderseits angeordneten Messer entfernen das getrocknete, meist hautförmige bis klumpige, Produkt vom Walzenkörper. In Aufnahmekästen, unmittelbar unter den Walzenkörpern, wird dieses gesammelt und trocknet nach. Je nach Anwendungsfall kann der Austrag bzw. die Produkttrocknung batchweise oder kontinuierlich, letzteres über Abförderschnecken oder ähnlichem, gestaltet werden.

Der, je nach Aufgabenstellung, veränderbare Walzenspalt, wird durch eine verschiebbare Lagerung eines Walzenkörpers erreicht. Durch diese technische Eigenschaft, kann ein Walzenkörper ausweichen und bietet dadurch Schutz vor mechanischen Schäden an der Walzenfläche, durch etwaige eingedrungene Fremdkörper und Trockengutkrusten etc. Darüber hinaus können evtl. Folgeschäden durch blockierende Walzen o. ä. verhindert werden.

Anwendung

  • Für Produkte von dünnflüssig bis steifpastöser Konsistenz

  • Für Rückgewinnung von Lösemittel und Feststoff

Vorteile

  • Vollautomatische CIP / SIP möglich

  • Geringer elektrischer Leistungsbedarf

  • Kompakte Bauweise

  • Für stark anhaftende / anbackende Produkte

  • Trocknung ist kontinuierlich und batchweise möglich

  • Schnelle Produktwechsel. Geringer Reinigungsaufwand, weil nur Walzenfläche produktberührt ist

Nachteile

  • Geringfügiger Messerabrieb im Feststoff

Sonstige Ausführungen

  • Vakuum-Einwalzentrockner

  • Atmosphärische Ein-/Zweiwalzentrockner

Weitere Trockner...

Weitere Infos über Trockner erfragen?